Studien zum Genus(s) Amanita

Ein nicht nur theoretisch anregender Link:
http://pluto.njcc.com/~ret/amanita/mainaman.html

Amanita jacksonii Pomerleau

Amanita jacksonii Pomerleau. Quelle: http://pluto.njcc.com/~ret/amanita/species/jacksoni.html


Themen: WILDR.

Schlagworte: , ,

Ein Kommentar

  1. Peter Koval sagt:

    Dazu ein rotes Pilzanalogon:

Kommentieren

Neuste Kommentare

  • Johannes Bruder: Danke für den Hinweis auf die Simpsons-Folge, Reinhard. Auch ich denke, dass die Differenz zwischen realer und virtueller Welt strukturell eher ge...
  • Nathalie: Ich finde die South-Park-Episode ziemlich treffend und kann mich wirklich gut mit Stan identifizieren. In den USA ist es mit Facebook ja noch e...
  • Dr. phil. Reinhard Wendler: In einer Simpsonsfolge von 1998 passiert etwas entfernt ähnliches: In dem Halloween-Special The Terror of Tiny Toon bekommen Bart und Lisa verbote...
  • Peter Koval: Die Frage nach der Macht des "Großen Anderen", der sich alle Nutzer von internetbasierten sozialen Netzwerken zu fügen haben, scheint nicht nur m...
  • Peter Koval: Dieselbe Kraft – des schwarzen Feldes? – scheint im Besitz auch einer anderen "Bühne", mit einer weit "tieferen" Leinwand zu sein. Die Analogi...
  • Peter Koval: Zwei weitere Aufklebersets mit bemerkenswerten Zeichenreihen: Einer MiniDV
  • Peter Koval: Ein scharfsinniger Beitrag! Daher nur eine ungezwungene, eine berauschte Frage: Wie verhält sich hier eigentlich Prosa (Blumenberg) zur Poesie (No...
  • Peter Koval: Dazu ein rotes Pilzanalogon: Peter Koval: Irgendwie muss man damit "rechnen". Man könnte ja, man sollte vermutlich gedruckte Seiten als Funktion der Zeit – in der ersten Hälfte des 20. ...
  • dr. phil. robert dennhardt: Diesem wunderschönen Beispiel zum Thema Erkenntnistheorie wissenschaftshistorischer Geistesblitze möchte einen Satz beisteuern, der nicht das Geg...
  • Switch to our mobile site